WINTERWANDERN IM ÖTZTAL

Wer auf der Suche nach einer Alternative zur Skipiste ist, findet in Längenfeld zahlreiche Möglichkeiten. Verschneite Wälder und romantische Wildbäche sorgen für eine traumhafte Kulisse während einer Winterwanderung durch den Schnee. Auch das restliche Ötztal hält atemberaubende Winterwanderwege abseits der Piste für Sie bereit.

WINTERWANDERWEGE IN LÄNGENFELD

FISCHBACH – INFANGWEG
Gehen Sie von der Oberlängenfelder Fischbachbrücke auf dem Fischbachdamm in Richtung Sulztal über eine kleine Holzbrücke -> und am anderen Ufer weiter in Richtung Westen -> Sie überqueren die Hauptstraße und folgen dem in Fließrichtung linksseitigen Fischbachufer bis zur Holzbrücke über den Fischbach -> gehen Sie weiter über die schmale Fußgängerbrücke über die Ötztaler Ache und dann auf dem etwas breiteren Wirtschaftsweg in Richtung Oberried bis zur Fahrstraße und beim Fernwärmeheizwerk über die Ötztaler Ache -> zurück gehen Sie auf dem breiten Fußweg nahe dem Acheufer bis zum Campingplatz. (Dauer: 1 h)

AUENWEG
Gehen Sie vom Ausgangspunkt Camping Ötztal in Unterlängenfeld bis zur Straßenbrücke nach Oberried, diese überqueren Sie nicht, sondern folgen der Straße Richtung Längenfeld rund 150 m folgen bis zur Einbindung des Feldwegs in Richtung Dorf-Espan und Au. Der Retourweg verläuft über die Winkelbrücke – aber der Brücke folgen Sie immer dem Ufer der Ötztaler Ache bis zur Fußgängerbrücke über die Ötztaler Ache in der Nähe der Pestkapelle – von hier zurück zum Ausgangspunkt.
(Dauer: 3 h)

WANDERWEG LÄNGENFELD – HUBEN
Von der Fischbachmündung (Nähe Pestkapelle) entlang der Ötztaler Ache – gehen Sie vorbei am AQUA DOME – in Richtung Dorfmitte bis zur kleinen Waldbrücke – gehen Sie den Feldweg weiter in südlicher Richtung – vorbei am Ortsteil Astlehn bis nach Runhof – von Runhof gehen Sie der Ötztaler Ache entlang bis zur Straßenbrücke in Huben – nach der Brückenüberquerung gehen Sie wieder – dem Flusslauf folgend – bis zur Runhofer Brücke und dem rechten Uferweg folgend schließlich zurück zum Ausgangspunkt.
(Dauer: 3 h)

RUNDWANDERWEG HUBEN
Gehen Sie von der Pfarrkirche Huben in Richtung Funpark – von dort über die Holzbrücke und in südlicher Richtung vorbei am Sportplatz- in die Siedlung – durch die Siedlung bis zum Feuerwehrhaus – folgen Sie von der Straßenbrücke dem in Fließrichtung linken Flussufer bis zum Ausgangspunkt Pfarrkirche Huben.
(Dauer: 1,5 h)

RUNDWANDERWEG RIEDERSEITE
Von der Bushaltestelle in Winklen – den Schildern Wurzberg-Alm folgend – führt der flach verlaufende Wanderweg zu den Ortsteilen Unterried, Lehn und Oberried – leicht ansteigend gehen Sie hinauf zur Pestkapelle. Zurück über den Auenweg – vorbei am Ortsteil Lehner-Au bis nach Winklen.
(Dauer: 3 h)

VERBINDUNG HUBEN NACH ASCHBACH
Bei der Ötztaler Achebrücke (südl. Ortsausgang von Huben) folgen Sie 200 Meter dem rechten Acheufer und überqueren die Bundesstraße – gehen Sie entlang des Ötztaler Mountainbike-Trails über die Ortsteile Winklen und Bruggen bis nach Aschbach und wieder retour.
(Dauer: 3 h)

LÄNGENFELD – BRAND
Von der Fischbachbrücke folgen Sie dem Klammweg – auf breitem, ansteigenden Fußweg zur Jausenstation Brand – retour zu Fuß oder mit der Rodel.
(Dauer: 1,5 h)

WINKLEN – WURZBERGALM UND RETOUR
Gehen Sie vom Ortsteil Winklen auf dem Weg Nr. 5 bis zum Schranken und gehen Sie auf dem Forstweg dann ansteigend rund 4 km zur Wurzberg-Alm. Dieser Weg wird auch als Rodelbahn präpariert – zurück ist somit eine Rodelpartie möglich.
(Dauer: 3,5 h)

HUBEN – ALPENGASTHOF AM FEUERSTEIN
Vom Sportplatz Huben leicht ansteigend bis zum Alpengasthof (3 km), Rodelmöglichkeit (abends beleuchtet).
(Dauer: 2 h)

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.